Posts in der Kategorie ‘Brüstungsgeländer’

Wunderschönes Brüstungsgeländer aus Edelstahl mit 3 Relingstäben. Die Oberflächen sind geschliffen mit Korn 240. Das Edelstahlgeländer sieht toll aus, hält ewig und das Beste ist, Sie brauchen nie wieder lackieren.

Treppengeländer aus Stahlblech geschmiedet. Dieses kunstvolle Treppengeländer besteht aus Rundeisen und Stahlblech. Es wurde flammoxidiert und klar lackiert.

Zeitgemäße Interpretation eines historischen Geländers. Der Denkmalschutz stellt hohe Anforderungen an die Gestaltung. Es ist aber keinesfalls so, dass mit historischen Techniken gearbeitet werden muss. Hier haben wir ein historisches Geländer aus Laserteilen nachempfunden. Die Rosetten mit den runden Vertiefungen sind von Hand hergestellt.

Dieses wunderschöne Glasgeländer ist in Einzelfertigung für einen Kunden in Hildesheim entstanden. Das Geländer besteht aus 3 Sicherheitsglas Elementen aus 19 mm VSG und einem Bodenprofil in Edelstahloptik. Die Maße sind ca. H/L 900mm x 5850mm.

Brüstungs Geländer für das Augustinerinnenkloster in Hannover. Der Handlauf und die Steher sind aus 42 mm Rohr gefertigt. Der Unterzug besteht aus einem gelasertem Flachstahl.

Das französische Balkongeländer aus Edelstahl ist eine sichere und schöne Absturzsicherung. Es besteht aus 40 x 20 mm Vierkantrohr und 12 mm Vollmaterial. Die Oberfläche ist mit Korn 240 geschliffen.  

Endlich durchblicken. Sie wollen nicht vom Balkon fallen also muss ein Geländer her, das bedeutet aber nicht dass es Ihnen Ihre Sicht nehmen muss. Mit diesem Edelstahlgeländer blicken Sie immer durch, es sieht nicht nur stilvoll aus, es dient Ihnen auch noch als Windschutz.  

Weg mit den „Vorsicht Stufe“ Schildern, stattdessen einfach ein schlichtes Edelstahlgeländer. Rein optisch und auch in der Praxis die bessere Lösung.

Dieses Geländer ist etwas ungewöhnlich. Verknotetes Eisen haben wir verschweißt und zu einem Geländer geformt. Anschließend ist die Arbeit feuerverzinkt. Erst knoten dann schweißen.  

Nur mit den Händen und reiner Muskelkraft haben wir die Rundeisen miteinander verknotet, aber dann zur Sicherheit noch verschweißt.